Keep Calm And Let Karma Finish It

Als ich so langsam meine Yogaroutine für mich gefunden hatte und dachte angekommen zu sein, alles geregelt, wohlwissend wo ich hinmöchte, was ich brauche, was ich will – wusste ich auf einmal… gar nichts mehr. 

Was blieb, war meine Yogaroutine, meine Praxis. Doch irgendwie nicht mehr ganz so klar…

Was war geschehen? Ich war zu schnell unterwegs. Habe in Gedanken schon alles gebaut, Träume, Wünsche, Visionen – habe geschrieben, habe unterrichtet, habe meine Herzenssachen weitergegeben. 

Aber irgendwie nur im Kopf – da war alles schon mehr als fertig und ich habe irgendwie den Weg überrannt, überhaupt erstmal anzufangen.

Also alles auf Anfang. Etwas gefrustet stöberte ich in der Buchhandlung durch die Yoga- und Achtsamkeitsabteilung und stieß auf die Karma Kärtchen – „GOOD VIBES ONLY“. „Klar!“, dachte ich. Warum nicht gleich so.

Gekauft und zuhause eine Meditationsrunde eingelegt. In regelrechter Andacht habe ich dann mein Kartenblatt gemischt. Wie ein Kartenspieler die Karten im Halbmond ausgestrichen und mit geschlossenen Augen meine Hand über das Deck gleiten gelassen.

„Das Gefühl zeigt dir, welche Karte zu dir gehört.“

Meine Karte: „Ab ins Grüne“

Dazu dann folgender Rat: „Manchmal ist eine Pause vom Alltag alles, was du brauchst. Steig aus dem Hamsterrad aus, fahre irgendwo aufs Land, lass deine Seele baumeln und schalte die Welt auf Pause!

Ich dachte zuerst, ich bekomme etwas wie „Du bist auf dem richtigen Weg“, „Let your light shine“, etc.

Nö, ich sollte ins Grüne. Das war in der Tat eine perfekte Karte. Denn im tieferen Sinne ging es bei mir ums loslassen, ums entschleunigen, die Welt zu betrachten, mich sehen und was um mich herum ist.

Seitdem sind meine Karma-Kärtchen immer mal wieder an meiner Seite und ich zelebriere es immer noch mit einer gewissen Andacht 😀 und auch in meinen Yogakursen finden die Kärtchen hier und da mal den Weg.

Ich finde sie unheimlich praktisch, denn neben den liebevoll gestalteten Kärtchen und Wegweisern, dienen sie auch einfach dazu, sich immer mal wieder intensiver Zeit für sich selbst zu nehmen, sich mit der momentanen Situation auseinanderzusetzen und den Blick nach Innen zu richten.

Für mich ein tolles Helferlein. 

Wenn dich die Achtsamkeits-/Karma Kärtchen interessieren, habe ich hier einmal den Link zu meinen.

Es gibt aber viele verschiedene. Du wirst dein Deck schon finden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.